Selbstvertrauen aufbauen

Bitte auch die Stichpunkte "Lernen", "Gefühle" und "Burnout" durchlesen.

Haben auch Sie noch Ängste vor Personen, vor Tieren oder vor Situationen?

Brauchen sie diese Ängste und wollen Sie diese weiter behalten?

Oder lebt es sich besser ohne diese Ängste?

Warum nutzen Sie dann nicht die fantastischen Möglichkeiten in Trance? 

Wo kommen denn Ängste her und brauchen wir sie?

Ängste wurden von der Natur als überlebenswichtiges Verhalten für gefährliche Situationen entwickelt.

Auch heute noch sind Ängste wichtig, um sich vor gefährlichen Situationen zu schützen oder ihnen auszuweichen.

In den meisten Alltagssituationen sind aber viele Ängste meist sehr hinderlich.

Zum Beispiel leiden viele Menschen unter anerzogenen Prüfungsängsten, Ängste gegen Vorgesetzte oder andere Menschen, gegen bestimmte Situationen (Dunkelheit, Höhenangst, Platzangst) oder Phobien gegen Spinnen, Schlangen, Mäuse oder Frösche.

Diese Ängste können ein erfolgreiches Leben oder ein glückliches Leben enorm einschränken oder gar unmöglich machen.

Solche Ängste sind erlernt. Kleine Kinder haben mit Spinnen so lange überhaupt kein Problem, bis andere Menschen aufschreien und diese Tiere damit als besonders bedrohlich im Gehirn des Kindes abgespeichert werden. Kleine Kinder kennen auch noch keinen Ekel und essen nicht selten Würmer oder Insekten so lange, bis andere Menschen ihnen das als ekelhaft vermitteln. In Asien oder Afrika sind derartige Tiere nicht selten als Leckerein bekannt.

Das Lernen von Ängsten und Ekel ist meist mit intensiven Gefühlserlebnissen verbunden und wird daher nicht problemlos wieder vergessen wie z.B. erlerntes Wissen wie Vokabeln oder Formeln. Dieses Lernen unter Gefühlen kann durch positives Lernen wieder überschrieben werden, aber das fällt den Betroffenen meist sehr schwer.

Eine wirksame Methode ist die systematische (schrittweise) Desensibilisierung, wie Sie es vielleicht aus dem Fernsehen kennen. Die Anwendung im Wachzustand kann aber psychisch sehr stark belasten und möglicherweise zu neuen Komplikationen führen.

Unter Hypnose gibt es viele elegantere Lösungen, erlernte Ängste durch positive Erlebnisse wieder zu überschreiben. So kann in Hypnose das Gefühlserlebnis Angst gezielt abgeschaltet werden, es kann als etwas betrachtet werden, was einen nicht selbst berührt, z.B. wie in einem Fernsehfilm und dergleichen mehr.

 

Lernen Sie mit unseren CDs Lösungen zu finden, die Ihr Leben viel leichter und interessanter machen!

Beachten Sie bitte bei der Anwendung unserer CDs auch, dass diese stufenförmig aufbauen. Wenn Sie z.B. CDs zum Thema Nichtraucher verwenden möchten muss zuerst die CD "Trance Einführung" eingeübt werden. Danach kann dann erst mit der CD "Nichtraucher - Anfänger" gearbeitet werden. Wenn Sie das Thema bei sich öfter bearbeiten möchten ist es sinnvoll, aufbauend auf dem bereits Erlernten mit der jeweiligen Themen - CD "Fortgeschrittene" weiter zu arbeiten. Für alle diese CDs benötigen Sie aber genügend Zeit und Ruhe, also störungsfreie Zeit. Während des Autofahrens oder während Arbeiten mit Unfallgefahr dürfen diese CDs nicht gehört werden!

Ergänzend können Sie die zum Thema passenden Subliminal - CDs anwenden. Bei diesen gibt es dann keine Beschränkungen hinsichtlich der Sicherheit, da Sie diese CDs "nebenbei" hören können ohne in eine Trance zu gehen.

Im Shop finden Sie dann viele Lösungen für  Ihre bisherigen Lebensprobleme oder wie Sie sich ganz gezielt weiter entwickeln können.  

Seien Sie neugierig! 

Unsere CDs sind verantwortungsbewusst entwickelt und produziert worden, so dass zu keiner Zeit etwas mit Ihnen passiert, das Sie gefährdet oder Sie nicht wissen, was passiert.

Lesen Sie aber auf jeden Fall unsere Hinweise zur Benutzung und befolgen Sie diese auch!

Im Bedarfsfall steht Ihnen in begrenzten Umfang direkte Hilfe von uns zur Verfügung!

 

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten